Skip to main content

AI-Gruppe neuester Member der Standard C++ Foundation

|   Gruppe.ai

Die AI-Gruppe ist neuestes Mitglied der Standard C++ Foundation. Damit fördert das Bochumer Unternehmen die internationale Standardisierung der Programmiersprache.

Die Standard C++ Foundation besteht aus internationalen Technologieexperten, die in Gremien und auf Konsensbasis die Grundlagen einer effizienten und modernen Softwareentwicklung mit C++ definiert. Die gemeinnützige Organisation hat sich zum Ziel gesetzt, die Entwicklergemeinschaft zu unterstützen und das Verständnis von modernem Standard C++ auf allen Compilern und Plattformen zu fördern. C++ ist eine genormte Programmiersprache, die eine effiziente und maschinennahe Programmierung ermöglicht. Die Sprache wurde bereits 1979 von Bjarne Stroustrup als Erweiterung der Programmiersprache C entwickelt. Der Informatik-Professor ist heute einer der Direktoren der Foundation.

Standard C++ Foundation setzt sich zwei Ziele

Um dieses Verständnis für die Programmiersprache C++ zu fördern, hat sich das Standardisierungs-Komitee zwei kurzfristige Ziele gesetzt

  • Förderung der Verbreitung korrekter und aktueller Informationen über modernes C ++.
  • Förderung einer höheren Verfügbarkeit hochwertiger C ++ - Bibliotheken, einschließlich Standardbibliotheken, indem das Einreichen und Übernehmen von Bibliotheken in Standard C++ vereinfacht wird, und durch Bibliotheken der Community, die C++-Entwickler toolbasiert und vereinfacht entdecken und verwenden können.

Plattform der C++ Foundation ist die Website https://isocpp.org/, die die Vernetzung internationaler C++-Entwickler fördert, Einsteigern Material bietet und Spezialisten den Deep Dive durch Fachartikeln und ein Wiki bietet. Wichtigste Ressource für die C++-Community sind dabei detaillierte Informationen über moderne Entwicklungsmethoden und Libraries. Die gemeinnützige Stiftung finanziert sich unter anderem durch Lizenzgebühren, Erlösen der CppCon und Sponsoren, zu denen auch die AI-Gruppe als Member zählt. 

Die AI-Gruppe und ihre Töchter setzen seit Beginn der Unternehmensgeschichte auf hocheffiziente Entwicklung mit C++: Die Bochumer, darunter skainet, das Ingenieursbüro für Auftragsentwicklung, hat sich auf bandbreitenbeschränkte Daten-Kommunikationssysteme in rauen Umfeldern spezialisiert. Um Kunden aus den Feldern Automotive, Bahn-Technik und Industrie zufrieden zu stellen, hat sich die C++-Entwicklung auf kleinstem Raum als äußerst effizient erwiesen.

Als einer der C++-Antreiber sowohl innerhalb der AI-Gruppe beweist sich täglich CTO Odin Holmes (Linkedin | Github).  Bereits seit 2017 arbeitet er in der Study Group 14 of Working Group 21 der ISO C++ mit. Hier trägt er dazu bei, Felder wie Low Latency, Game Development und Embedded Systems weiterzuentwickeln und zu standardisieren.

 Zudem hat der CTO der AI-Gruppe Kvasir entwickelt, die Open-Source-Bibliothek bietet eine vollständige statische Überprüfung und hocheffiziente Abstraktionen für spezielle Funktionsregister von eingebetteten Mikrocontrollern.

Portraitfoto von Odin Holmes, CTO der AI-Gruppe und C++-Entwickler