Skip to main content

Herzlich willkommen: Das sind unsere ersten vier Neuzugänge

|   Gruppe.ai

Merkt euch diese Namen: Artjom, Dennis, Laura und Taha. Die Vier sind die ersten Neuzugänge 2022 der AI-Gruppe. Sie verstärken unser Team in der Microcontroller-Programmierung, der Softwareentwicklung und im organisatorischen Bereich.

Die AI-Gruppe ist ein bisschen wie Rom: Alle Wege führen zu uns. Und das gilt auch für die vier Neuzugänge: Vier neue Gesichter, vier Wege zum Husemannplatz. Nehmen wir zum Beispiel Laura: “Mein bester Freund Markus arbeitet schon hier, der hat mich einfach mitgeschleppt.” 

Artjom wollte eigentlich nur ein paar Kontakte auf einem Kickstarter-Event in Bochum sammeln. Zum Glück für uns, war sein erster Kontakt gleich Mario-Andreas Stahl. “Mario sagte zu mir: ‘Egal, was heute passiert, hier ist schon mal meine Visitenkarte.” 

Für Dennis, unseren neuen 3D-Druck-Spezialisten müssen wir uns bei Lenka Mildner, Startup-Tausendsassa an der Hochschule Bochum bedanken. Mit ihr hat Dennis eigentlich nur ein paar Produktideen durchsprechen wollen, als er fallen ließ, dass er sich gerade auch ein wenig bewirbt, schlug Lenka vor, sich unbedingt bei der AI-Gruppe zu melden.  

Und auch Taha kam über eine Empfehlung zu uns: “Mein Professor hat vorgeschlagen, dass ich mich bei Stephan und Odin zu melden, wenn ich eine Werkstudentenstelle suche.”  

Vier neue Kollegen, vier Fürsprecher für die AI-Gruppe: “Das richtige Netzwerk schlägt jede Stellenbörse“, sagt COO Stephan Bökelmann. Und noch viel besser: Wer mit einer Empfehlung kommt, kann anonyme Bewerbungsschreiben und Recruitingprozesse hinten anstellen. Alle Vier haben bei unserem freitäglichen Nerdhub, dem lehrreichen und spaßigen Wochenabschluss der AI-Gruppe direkt die neuen Kollegen kennen gelernt, und zwar im lockeren Rahmen abseits von Assessment Center und scharfen Bewerbungsfragen: Wo sehen Sie sich in zehn Jahren? Was sind ihre Stärken? Was sind ihre Schwächen und anderen Powerfragen, die schlimmstenfalls bei Spiegel Online landen. Gerade Taha zeigte sich etwas überrascht: “Ich dachte, das wäre steifer.” Deswegen war er sogar im frisch gebügelten Hemd angekommen.  

Das können unsere Neuzugänge: 

Artjom ist gelernter Softwareentwickler für Anwendungsentwicklung und wird für die AI-Gruppe moderne Benutzeroberflächen designen. Mit seinem Wissen in Python will er den hohen Anspruch an User Experience erfüllen, die unsere Kunden wirklich glücklich macht. Dank seiner vielfältigen Erfahrung in den Websprachen HTML5, CSS und Javascript hebt er auch die Webshops der AI-Gruppe auf ein völlig neues Level.

Mechatronik-Ingenieur Dennis ist unser neuer Mann für den 3D-Druck. Mit seiner Erfahrung in modernen Produktionstechniken, die er sich beruflich und als Hobby angeeignet hat, bringt er das Können mit, die Mikrocontroller, die er programmiert, auch in das passende Gehäuse einzubauen.

Wirtschaftsingenieurs-Studentin Laura steigt als studentische Hilfskraft bei der AI-Gruppe ein. Sie wird unter anderem unseren Geschäftsführern Odin und Stephan auf die Füße steigen und ihnen in der Organisation zur Hand gehen. Zudem verstärkt sie unser Marketing als Texterin und Graphikerin. 

Taha studiert im fünften Semester Elektrotechnik mit dem Fachgebiet Automatisierung. Als Werkstudent wird er vor allen Dingen Microcontroller programmieren. Dafür verlässt sich das Sprachtalent (Arabisch, Deutsch, Englisch und Französisch) sowohl auf sein handwerkliches Geschick, um die Controller zu bauen, als auch auf seine Programmierskills, um die Platinen auch zum Laufen zu bringen.  

Schnellfragerunde: Das ist unser neues Team privat 

Lieblingsdinosaurier:  

Laura: Petri aus einem Land vor unserer Zeit, einPteranodon

Taha: Kein Lieblingsdino

Artjom: Triceratops

Dennis: Allosaurus (viel mächtiger als der blöde T Rex!)   

Lieblingsvideospiel: 

Dennis: Final Fantasy 8 und Animal Crossing, das vermutlich langweiligste und trotzdem süchtig machendes Spiel. 

Laura: Wenn Zeit ist, Animal Crossing 

Taha: Macht lieber richtigen Sport, falls nicht ist es Age of Empires. 

Artjom: Alles, will den Chef demnächst in Fifa abziehen (vielleicht nach der Probezeit?) ;-) 

Hobbys:  

Artjom: Talentierter Kreisliga-C-Fußball im selbst gegründeten Verein, kann aber höher spielen. Und Videospiele.

Laura: Neben Studium und Arbeit bleibt fast nur Zeit für die Familie und das 1,5 Jahre alte Tochter.

Taha: Angeln, am liebsten in seiner Heimat Marokko. Und so weit Corona es zulässt Sport von Schwimmen bis zum Fitnessstudio 

Dennis: Alles, was technisch ist und sich pimpen lässt. Jüngst hat er seinen langweiligen Sandwichmaker mit besserer Messtechnik ausgestattet. 

Alles rund ums Buch: 

Taha: Guillaume Musso 

Artjom: Alles, was sich am Bildschirm lesen lässt und die gelben Reclam-Bücher. 

Dennis: Hat in seinem Leben einen Roman ganz gelesen, setzt ansonsten eher auf Sachbücher, etwa von Gunter Dueck  

Laura: Psychothriller. “Die helfen mir beim Einschlafen.”